IKS, Risk Management, Corporate Governance

EU-DSGVO: Das neue Datenschutzrecht - Wissenswertes zusammengefasst

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ist zum 25.05.2016 in Kraft getreten und wird zum 25.05.2018 wirksam. Damit wird sie ab dem 25.05.2018 die bereits seit 1995 geltende EU-Datenschutzrichtlinie Richtlinie 95/46/EG und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) mit dem Ziel ablösen, das Datenschutzniveau innerhalb der EU anzugleichen und die Rechte der Betroffenen stärker zu schützen.

Verglichen mit anderen Ländern wird sich in Deutschland nicht alles grundsätzlich ändern. Viele der datenschutzrechtlichen Konzepte und Grundsätze der EU-DSGVO sind ähnlich dem in Deutschland bisherigen geltenden Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). 

KRITIS - was bedeutet das für uns?

KRITIS – Ist mein Unternehmen betroffen und was heißt das?

Früher konnte jeder Betreiber selber festlegen, ob er eine kritische Dienstleistung erbringt oder nicht. Mit der KRITIS Verordnung und dem IT-Sicherheitsgesetz wird versucht eine einheitliche Basis zu schaffen, um

  1. Einen Überblick über die aktuelle Lage von kritischen Infrastrukturen zu bekommen
  2. Schnell auf Probleme reagieren zu können
  3. Die Cyber-Sicherheitsstrategie des Bundes zu unterstützen
  4. Die NIS Richtlinie zu erfüllen